Einfache und direkte Antworten auf die häufigsten Fragen.


Besuchen Sie unsere „Frequently Asked Question“ (auf Englisch)


Verwaltungsbereich

Wo finde ich meinen Benutzername und mein Passwort ?

Für eine bestimmte von MailCleaner gefilterte Adresse sind Ihr Benutzername und Ihr Passwort dieselben wie in Ihrem E-Mail Programm.


Spams und Quarantäne

Was ist die Quarantäne ?

Eine Isolationszone ausserhalb Ihres E-Mail Programms, welche die als Spams identifizierten E-Mails blockiert.

Anpassungen des Filters

Was ist eine Anpassung des Filters ?

Eine freiwillige Aktion von Ihnen in der Folge der Blockade einer legitimen Nachricht in der Quarantäne oder der Ankunft eines Spams in Ihrem Postfach. Im ersten Fall macht die Anpassung des Filters MailCleaner gegenüber einem bestimmten Absender toleranter. Im zweiten Fall wird MailCleaner aggressiver.

Was geschieht bei einem Begehren um Anpassung des Filters ?

Eine Kopie des E-Mails wird an das Analysezentrum von MailCleaner gesandt. Die Ingenieure überprüfen die Lage und nehmen eventuell eine Änderung des Filters vor. Die vom Analysezentrum getroffenen Massnahmen werden Ihnen innerhalb eines Werktags mitgeteilt.

In der Quarantäne blockierte E-Mails

Ein legitimes E-Mail wurde irrtümlich in der Quarantäne blockiert. Was muss ich tun ?

Sie müssen es freigeben, damit es Ihr E-Mail Programm erreichen darf und dann aus der Quarantäne heraus ein Begehren um Anpassung des Filters stellen.

Warum blockiert MailCleaner ein E-Mail, das mich hätte erreichen sollen ?

Weil die fragliche Nachricht über einen Server mit zurzeit zweifelhaftem Ruf versandt wurde (er wurde vielleicht von Piraten als Relais für Spams verwendet) und/oder eine spezifische Formatierung enthält, die eine Spamregel ausgelöst hat. Es handelt sich also nicht um einen Fehler von MailCleaner, sondern um eine Vorsichtsmassnahme angesichts der Charakteristika eines bestimmten E-Mails, die beim blossen Durchlesen des Inhalts nicht zu erkennen sein mögen.

Wie geben Sie ein E-Mail frei ?

Klicken Sie auf das Pfeilsymbol, das auf der entsprechenden Zeile der Meldung in einem Quarantänebericht oder im Verwaltungsbereich zu finden ist.

Ich habe eine Meldung freigegeben, aber sie erscheint noch immer in der Quarantäne. Ist das normal ?

Eine freigegebene Nachricht verbleibt in der Quarantäne, damit Sie sie allenfalls erneut freigeben können. Sie erscheint jedoch in Kursivschrift, damit Sie sehen, dass sie bereits freigegeben wurde.

Was müssen Sie tun, um keine Quarantäneberichte mehr zu erhalten ?

Sie können die im Abschnitt Konfiguration des Verwaltungsbereichs die Periodizität der Berichte ändern oder auf ihren Versand verzichten. Dann müssen Sie aber jedes Mal auf den Verwaltungsbereich zugreifen, um Ihre Quarantäne zu konsultieren.

Nicht zurückbehaltene Spams

Ein Spam ist nicht gefiltert worden. Was muss ich tun ?

Sie müssen aus Ihrem E-Mail Programm heraus ein Begehren um Anpassung des Filters stellen, damit die Filterregeln verstärkt werden.

Warum lässt MailCleaner Spams zu ?

Gewisse Spams fallen durch die Maschen des Netzes, weil sich in der mathematischen Analyse kein Unterschied zu einer legitimen Meldung gezeigt hat. Aus diesem Grund müssen Sie diesen Fehler unbedingt dem Analysezentrum mitteilen, damit gewisse Regeln verstärkt werden können. Im Zweifelsfall nimmt MailCleaner die Zustellung vor, da es weniger gravierend für Sie ist, ein Spam zu erhalten als eine legitime Nachricht nicht zu erhalten.


Viren und gefährliche E-Mails

Wie behandelt MailCleaner die Viren ?

Die Viren werden ausgemerzt. Sie erhalten keine Meldung darüber.

Was ist ein gefährlicher Inhalt ?

Es handelt sich um Informationen, die Ihr E-Mail Administrator vorsorglich filtern wollte, z. B. ausführbare Scripts (.exe) in Attachments oder Links zu verdächtigen Internetseiten. Ein E-Mail mit gefährlichen Inhalten wird an Ihr Postfach weitergeleitet, nachdem die gefährlichen Elemente entfernt worden sind. Sie werden durch einen Hinweis ersetzt, wie Sie Ihren Administrator bitten können, Ihnen das vollständige E-Mail zuzustellen.

Wie erkennen Sie, dass ein E-Mail einen gefährlichen Inhalt hat ?

Es umfasst ein Schlüsselwort in der Betreffzeile – gewöhnlich „{GEFÄHRLICHER INHALT}“ – und Anweisungen zur Freigabe in der Anlage.

Wie verlange ich von meinem Administrator, dass er mir die gefährlichen Inhalte nachsendet ?

Befolgen Sie die als Anlage erhaltenen Anweisungen. Sie müssen Ihrem Administrator das numerische Kennzeichen der blockierten Meldung angeben. Wenn Ihr Administrator zum Schluss kommt, dass es sich wirklich um eine Gefahr handelt (was meist zutrifft), so kann er die Übermittlung verweigern.